Individuelles Immobilienmanagement

Sollten Sie im Rahmen des laufenden Managements Ihrer Immobilie(n) in Hinblick auf die Inanspruchnahme einzelner Verwaltungsleistungen rund um Ihre Immobilie(n) eher einen individuellen Ansatz verfolgen, haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit dazu. In diesem Fall können Sie auf der Grundlage Ihrer selbst identifizierten Leistungsbedürfnisse und den daraus resultierenden Erfordernissen die jeweiligen Leistungsmodule einzeln auswählen.

Unabhängig davon, welchen Leistungsumfang Sie zunächst in Anspruch nehmen möchten, besteht für Sie selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, einzelne Module hinzuzufügen oder gegebenenfalls abzuwählen. Gerne unterbreiten wir Ihnen hierfür ein bedarfsgerechtes Leistungsangebot. Dafür stehen Ihnen folgende im Einzelnen genannte Managementmodule wahlweise zur Verfügung:

Kaufmännisches Property Management u. a.

  • Verwaltung der bestehenden Mietvertragsverhältnisse u. Mietsicherheiten
  • lfd. Betreuung der Mieter inkl. Mieterkorrespondenz
  • Abschlüsse, Änderungen u. Kündigungen von Mietverträgen
  • Geschäftskorrespondenz mit Dritten (Banken, Behörden, Handwerksfirmen, Lieferanten usw.)
  • Abwicklung beendeter Mietverhältnisse
  • bei Shoppingcentern Organisation eines aktiven Centermanagements und Sicherstellung eines ausgewogenen Branchenmixes

Technisches Immobilienmanagement u. a.

  • lfd. Monitoring des baulichen u. gebäudetechnischen Zustands der Immobilien
  • Durchführung von Ausschreibungen sowie Beauftragung u. Überwachung von größeren Baumaßnahmen
  • Sicherstellung der lfd. Instandhaltung und Instandsetzung der Gebäude einschließlich der vorhandenen technischen Anlagen/Einrichtungen
  • Erstellung und Fortschreibung von Instandsetzungs- u. Baumaßnahmen im Rahmen einer Mehrjahresplanung
  • Abschluss von Wartungsverträgen und anderen Serviceverträgen im Rahmen der technischen Betreibung
  • bei Erfordernis Verfolgung u. Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen

Infrastrukturelles Immobilienmanagement u. a.

  • Beauftragung und Abschluss von Bewirtschaftungsverträgen mit externen Dienstleistungsunternehmen für die regelmäßige der lfd. Objektbewirtschaftung (u. a. Objektreinigung, Grünpflege, Winterdienst, Hausmeisterdienstleistungen)
  • Steuerung und Überwachung der ordnungsgemäßen Leistungserbringung seitens der beauftragten Unternehmen
  • Bei komplexen Immobilien Beauftragung externer Dienstleistungsunternehmen für das lfd. Facility Management

Wohnungseigentumsverwaltung nach WEG u. a.

  • aktive Verwaltung des Gemeinschaftseigentums auf der Grundlage der gesetzlichen Regelungen gemäß §§ 20-29 WEG (u. a. Durchführung von Wohnungseigentümerversammlungen, Erstellung von Jahresabrechnungen u. Wirtschaftsplänen, Planung von Instandhaltungsmaßnahmen, Umsetzung von Beschlüssen, Sicherstellung der Beschlusssammlung, Verwaltung der lfd. Hausgelder, lfd. Buchführung inkl. Zahlungsverkehr)
  • Organisation und Sicherstellung der fortlaufenden und ordnungsgemäßen Bewirtschaftung des Gemeinschaftseigentums
  • Regelmäßige Objektbegehungen im Rahmen der Verkehrssicherheit
  • Beauftragung u. Überwachung von Instandhaltungs-/Instandsetzungsmaßnahmen

Sondereigentumsverwaltung u. a.

  • lfd. Verwaltung bestehender Mietverhältnisse einschließlich Abwicklung bei Kündigung (inkl. Wohnungsabnahmen u. Abrechnung Mietsicherheiten)
  • Neuvermietung sowie Abschluss von Mietverträgen (inkl. Wohnungsübergaben)
  • Organisation und Steuerung beauftragter Dritter (z. B. Handwerksunternehmen, Dienstleister und Lieferanten)
  • lfd. Mietinkasso einschließlich Buchhaltung sowie Erstellung von turnusgemäßen Einnahmen- / Überschussrechnungen
  • Beauftragung notwendiger Instandhaltungs- / Instandsetzungsmaßnahmen in der Wohnung

Asset-Management u. a.

  • strategisches Immobilienmanagement mit der allgemeinen Zielsetzung Werterhalt bzw. Wertsteigerung
  • Optimierung der lfd. wirtschaftlichen Ergebnisse sowie Sicherstellung einer geringen Mieterfluktuation
  • Optimierung von Dienstleistungsverträgen, Lieferungsverträgen sowie anderen Leistungsverträgen i. Z. mit der lfd. Immobilienbewirtschaftung
  • regelmäßige Verfolgung eines Full-Service-Gedanken im Rahmen des laufenden Immobilienmanagements

Rechnungswesen u. a.

  • lfd. Wahrnehmung der Objektbuchhaltung einschließlich der Debitoren-/Kreditoren-buchhaltung
  • Erstellung von Einnahmen-/Überschussrechnungen sowie Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen im Zusammenwirken mit externen Steuerberatern
  • Durchführung des lfd. Zahlungsverkehrs inkl. Verwaltung von SEPA-Mandaten
  • turnusgemäße Erstellung von Umsatzsteuer-Voranmeldungen

Berichtswesen u. a.

  • periodisches Reporting (monatlich; quartalsweise oder individueller Berichtszeitraum) mittels Standard-Reports oder bedarfsorientierter Reporte
  • Informationsbereitstellung von Objekt- u. Bewirtschaftungsdaten an Dritte (Steuerberater, Banken etc.)

Mietenmanagement u. a.

  • Regelmäßige Ausschöpfung der Mieterhöhungsmöglichkeiten im Rahmen der vertraglichen und/oder gesetzlichen Möglichkeiten oder auf der Grundlage anderer Instrumente (z. B. Mietspiegel)
  • Sicherstellung von Mietsteigerungen im Rahmen von Neuvermietungen oder bei Vertragsverlängerungen
  • Umlage von Modernisierungszuschlägen im Nachgang realisierter Modernisierungsmaßnahmen

Nebenkostenmanagement u. a.

  • Erstellung der jährlichen Abrechnung der periodisch angefallenen Nebenkosten unter Berücksichtigung mietvertraglichen Vereinbarungen bzw. gesetzlicher Bestimmungen und Umlage auf die Mieter
  • Senkung der lfd. Bewirtschaftungskosten mittels Optimierung von lfd. Lieferungs-, Wartungs- u. Dienstleistungsverträgen
  • Aufdeckung etwaiger Kostensenkungspotenziale mit Hilfe eines Benchmarkings im Bereich der fortlaufenden Nebenkosten

Forderungsmanagement u. a.

  • Sicherstellung turnusgemäßer und automatisierter Mahnläufe in Verbindung mit einem mehrstufigen Mahnsystem
  • Aktives Forderungsmanagement durch Direktansprache der jeweiligen Schuldner
  • Abschluss von Zahlungsvereinbarungen in Abstimmung mit dem jeweiligen Vermieter
  • bei Erfordernis Beauftragung von Rechtsanwälten oder Inkassobüros zum Zwecke der Begleichung offener Forderungen

Immobilienvertrieb u. a.

  • lfd. Vermietung der vakanten Mietobjekte in den jeweiligen Immobilienbeständen
  • bei Erfordernis Erstellung von Vermietungskonzepten für einzelne Immobilienstandorte
  • Erstellung und gezielter Einsatz von Vermarktungsinstrumenten (z. B. Vermietungs-, Verkaufsexposé für einzelne Immobilien)
  • gezielte Inanspruchnahme von Vermarktungsplattformen via Internet
  • aktive Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Maklern bzw. Maklerunternehmen
  • Organisation der Erstellung etwaiger Immobiliengutachten für Vermarktungsobjekte im Rahmen der erforderlichen Immobilienbewertung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.